Mit Helga auf ihrer Traumschleife über den Kandrich

Der Hunsrückverein Rheinböllen ist "UNKAPUTTBAR": am 27.10.2019 waren wir an einem regnerischen Tag mit 38 zufriedenen Wanderern im Westerwald auf dem Brexbach-Schluchtenweg mit dem Wanderführer Hans auf großer Tour. Zum Abschluß gab es dann ein XXXL-Schnitzel Buffet!

Mit Helga auf der Traumschleife Panoramaweg Steeg, an einem Traum-Spätsommertag mit Abschluß in einem Traumlokal in Steeg. Ein Traum Wandertag!!!!

Eine Erlebniswoche  mit Helga im Erzgebirge

„Glück auf“, so grüßt man sich im Erzgebirge - seit Juli 2019 als Montanregion UNESCO Welterbestätte. Dieser Gruß begleitete eine Woche lang die Wandergruppe des Hunsrückvereins Rheinböllen. Alles über Land und Leute, Brauchtum, Industrie und Handwerk erfuhren die Wanderer von einer kundigen, einheimischen Wander- /Reiseführerin, die die Gruppe auf den Wanderungen und bei den Busfahrten leitete. Mit der Schmalspurbahn ging es nach Oberwiesenthal, bekannt als Wintersportort mit sechs Skisprungschanzen. Auch die tschechische Kurstadt Karlsbad stand auf dem Programm. In Johanngeorgenstadt beeindruckten der größte freistehende Schwibbogen und die größte Freiland-Pyramide der Welt ebenso wie das Lehr- und Schaubergwerk Frisch Glück „Glöckl“.Die Städte Schneeberg, Schwarzenberg, Annaberg-Buchholz und das Pumpspeicherwerk Markersbach, es gehört zu den größten Wasserkraftanlagen dieser Art in Europa, waren weitere interessante Stationen.

Mit Marita und Günter waren wir am Sonntag bei schönstem Herbstwetter auf Eifeltour an den 3 Maaren. Schalkenmehrener Maar, Totenmaar und Gemündener Maar unter dem Motto: Die schönsten Augen der Eifel. Eine tolle Buswanderung mit einem Super Abendessen in einem Klasse Lokal.

Heute waren wir mit Alfred im Rheingau mit den Fahrrädern an einem wunderschönen Spätsommertag unterwegs.

Mit Karin und Werner auf der Traumschleife "Gräfin Loretta"

Mit Karin, Alfred und Werner um ihren Heimatort Krastel

Zu unserem Sommerfest konnten wir wieder zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. wir hatten zusammen einen "Super Nachmittag"

Ein herzliches Dankeschön an alle die bei den Vorbereitungen und während Festes zum Gelingen beigetragen haben.

Auf unserer diesjährigen Fahrradtour waren wir mit unserem Mitglied Horst Kremers unterwegs in Aachen und der Umgebung Belgien, Holland, Deutschland im Dreiländereck. Wir besuchten den höchsten Berg Hollands. Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Fahrrad- Bus in die Eifel nach Kalterherberg und von dort fuhren wir auf der alten Vennbahnstrecke zurück nach Aachen. In Aachen konnten wir dann die berühmten Aachener Printen probieren. Am letzten Tag ging es noch einmal in die Niederlande durch die Limburger Schweiz bis nach Maastricht. In der schönen Stadt Maastricht kehrten wir zur Mittagspause ein. Auf dem Rückweg ging es durch das Geultal über die mittelalterliche Stadt Valkenburg zurück zu unseren Fahrzeugen.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Rad-Wanderführer Horst für vier Tage tolle Radtouren. Nach unfallfreier Rückkehr freuen wir uns schon auf das nächste Jahr zu einer Rad-Wanderwoche im Altmühltal.

Mit Erika und Wolfgang auf dem Rheinsteig

 

 

Die Wanderwoche 2019 hat mit dem 1. Wandertag erfolgreich begonnen.

Mit Resi und Norbert gings am Montag mit 58 Mitwanderern auf dem Bachwander Weg durch das Simmerbachtal nach Altweidelbach- Pleizenhausen zurück zum Simmersee. Hier konnten wir uns bei einem guten Mittagsmahl erholen.

Auch zum 2. Wandertag zur 3-Täler Wanderung bei Kastellaun haben sich wieder 53 Wanderer zum Mitwandern eingefunden. Sogar einige politische Prominenz aus Mainz wollte beim Hunsrückverein Rheinböllen in unserer schönen Hunsrückumgebung mit dabei sein.

Am Donnerstag in der Wanderwoche ging es mit 59 Mit-Wanderern durch den Bingerwald. Unsere Mittagspause am Schweizerhaus wurde zusätzlich belohnt mit tollen Blicken auf das Binger-Loch und den Mäuseturm.

Am Freitag war dann zum Abschluß der Wanderwoche eine Tour im Rheingau geplant. Wiederum hatten sich am Treffpunkt 45 Mitwanderer eingefunden um mit uns zum Niederwalddenkmal und den Niederwald zu Kloster St. Hildegard zu wandern. Nach einer Kaffeepause im Kloster gings dann wieder zur Fähre. Zum Abschluß einer schönen Wanderung und einer sehr erfolgreichen Wanderwoche 2019 ging es dann nach Waldalgesheim ins Gasthaus Tennishalle zum Postpfad.

 

Eine erfolgreiche Wanderwoche des Hunsrückvereines Rheinböllen 2019 ist zu Ende!

Wir konnten feststellen, dass sehr viele Menschen an unserem Wanderangebot in unserer herrlichen Umgebung ihren Spass und ihre Freude hatten. Insgesamt konnten wir an diesen 4 Wandertagen 207 Mitwanderer begrüßen. Viele neue Bekanntschaften wurden geschlossen, denn Wandern verbindet und schafft Freunde.

Die Wanderwoche stand auch unter dem Motto „Wandern und gutes tun“

Für die Aktion „Vortour der Hoffnung“ für Krebskranke Kinder konnten wir den Organisatoren 550€ übergeben, die unsere Mitwanderer in den 4 Wandertagen gespendet haben.

Der Schirmherr der Wanderwoche war Hans-Josef Bracht, der Vizepräsident des Landtages von Rheinland-Pfalz, der auch Mitglied unseres Vereins ist.

Diese Wanderwoche ist aber nur möglich, weil wir unserer Gemeinschaft des Hunsrückvereins Rheinböllen so viele Menschen haben, die sich bereit erklären diese Wandertage zu planen und zu organisieren. Ein herzliches Dankeschön an die Wanderführerinnen und Wanderführer.

Am 31.07. wurden wir von unserer Wanderfreundin Kirsten zu einem gemütlichen Nachmittag in ihren Traumgarten zu Kaffee, Kuchen, Würstchen und Salatbuffet eingeladen. Ein Dankeschön für diesen tollen Nachmittag!

Nach einer heißen Sommerwoche hatten wir eine wunderschöne Wandertour bei gemäßigten Temparaturen mit Inge auf dem Lippertweg bei Beltheim!

Ein Mittwochnachmittag mit Monika und Wolfgang bei Bretzenheim

Mit Hannelore und Erika am geheimnisvollen Lemberg

Mit Else-Ruth auf einer tollen Frühwanderung "Aulheimer Tal"

Mit Heike und Michael ins Moseltal nach Traben Trarbach

Mit Gaby und Edeltraud im Feldbahnmuseum bei Guldental

Der Hunsrückverein Rheinböllen war im Mai mit 39 Teilnehmern auf großer Wandertour auf der griechischen Insel Korfu. Auf 6 Touren konnten wir nachhaltige Eindrücke von der Insel mit nach Hause nehmen. So wurden die Nord/Ost und Westküste erwandert. Auch ein Busausflug mit Stadtbesichtigung von Korfu-Stadt war im Programm.

Mit Karin und Werner auf dem Bärenbachpfad

Zum 1. Mai in Urbar bei der traditionellen Wanderung

Mit Renate, Manfred und 42 gut gelaunten Wanderern zum Aprilende auf dem Rochusberg bei Bingen. Zum Abschluß des schönen Wandertages ging es zum Annenhof in Bingen Büdesheim.

Mit Else-Ruth auf dem Rotenfels

Mit Alfred um Biebernheim an einem sonnigen Märztag

Mit Brigitta und Hermann-Josef auf Tour bei Bad Bertrich

Zu unserer schon traditonellen Wanderung zum Karnevalsumzug nach Oberheimbach konnte unsere Wanderführerin Helga fast 30 Mitwanderer begrüßen. Der tolle Umzug begeisterte wieder alle Mitwanderer.

 

Zu unserer Generalversammlung 2019 konnten wir sehr viele Mitglieder begrüßen. Der Vorsitzende des Hunsrückvereins Herr Thomas Auler zeichnete unsere Wanderer mit den bronzenen, silbernen und goldenen Wanderabzeichen aus. Ilona Jung bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Günter Hein für seine hervorragende Arbeit als Kassierer.

Auch die 3. Wanderung in 2019 konnten wir mit einer fröhlichen Truppe im Regen beginnen. Aber nach wenigen Schritten hörte es auf zu regnen und die schöne Tour konnte Trocken beendet werden.

Die traditionelle Kesselfleischwandereung führte uns wieder mit Otto nach Damscheid . 

Der erste Wandertag 2019  führte uns über den Kandrich- Ohligsberg mit Helga nach Daxweiler. Trotz regnerischem Wetter haben sich 38 Wanderer daran beteiligt. Im Gasthaus Fennel kehrten wir dann mit 43 Mitgliedern ein. Fazit: Der Hunsrückverein Rheinböllen lässt sich nicht von ein paar Regentropfen erschrecken!!!!

Zum Abschluss unseres tollen Wanderjahres beteiligten wir uns an der Sylvesterwanderung des TuS Ellern.Der TuS Ellern konnte, auch durch unsere zahlreiche Beteiligung einen erfolgreichen Tag verbuchen.

 

Zu unserer Adventsfeier am Vorabend des 3.Advent konnten wir 80 gut gelaunte Mitglieder begrüßen. Mit Weihnachtsliedern, begleitet von Karl-Heinz mit seinem Akkordeon wurde der Abend eingeleitet. Gedichte und Geschichten, vorgetragen von den Teilnehmern trugen zum Gelingen des Vorweihnachtlichen Abends bei. Unsere Wanderführer wurden von unserem Wanderwart Otto mit einem Gutschein für ihre wertvolle Arbeit für unseren Verein belohnt. Erst zu später Stunde ging es wieder nach Hause nachdem man in geselliger Runde noch einmal an das erfolgreiche Wanderjahr erinnerte!

Es ist kaum zu glauben, aber wahr, trotz Schei...- wetter waren welche da,zum Wandern nach Mörschbach zum Nikolaus um das Gemeindehaus.

Vereinsabend 2018 mit Josef Peil

Wolfgang und Josef führten uns durch den Koblenzer Stadtwald

Mit Marita und Günter auf dem Leiermannspfad bei Enkirch

Ein schöner Nachmittag bei Erika

Ein schöner Oktobertag in der rheinhessischen Toskana mit 51 Teilnehmern

Mit Karin und Werner 4 Tage im Schwarzwald

125 Jahre Hochsteinchen-Turm

Auf der Traumschleife St. Oswald-Schleife bei Manubach mit Ilona und Günter

Radtour 2018 im Chiemgau

Mit unserer Gruppe von 15 Radlern konnten wir 6 herrliche Tage im Chiemgau erleben. Bei schönstem Sommerwetter konnten wir mit Hagen die gesamte Chiemseeumgebung erkunden. Sogar ein Bad im Chiemsee wurde von einigen genommen.

Mit Hans unterwegs im Brohltal mit Bus, Bahn und zu Fuß!

Wanderung mit Muße zur Baunhöller Mühle

Der Einladung zum Sommerfest des Hunsrückvereins waren wieder sehr viele Mitglieder gefolgt. Bei moderaten Temperaturen konnten wir einen vergnüglichen Nachmittag mit Gesang und gutem Essen verbringen.

Wanderwoche 2018

Eine Woche wandern mit dem Hunsrückverein Ortsgruppe Rheinböllen und der Tourist-Information

Die Ortsgruppe Rheinböllen des Hunsrückvereins und die Tourist-Information Rheinböllen haben alle Interessierten zu einer Wanderwoche eingeladen. Zahlreiche Gäste und Mitglieder des Hunsrückvereins sind der Einladung gefolgt, trotz großer Hitze. Die Wanderwoche war wieder ein voller Erfolg.

Wanderführer Alfred Zahn hatte bei seiner Tour rund um Erbach am Montag (23.07.) 40 Wanderer, darunter waren 17 Gäste. Am Dienstag (24.07.)  konnte Heinz-Josef Kirschner bei seiner Wanderung an der Nunkirche  27 Mitglieder und 9 Gäste begrüßen. Manfred Pilger und Wolfgang Kräll  hatten bei der großen Wanderung donnerstags (26.07.) auf dem Rheingauer Klostersteig 16 Teilnehmer, 2 davon waren Gäste.  Bei der kleinen Wanderung zum Kloster Marienthal, geführt von Josef Karl, waren es auch 2 Gäste und 12 Mitglieder. Am Freitag (27.07.) setzte sich die Gruppe von 30 Wanderern, unter der Führung von Günter Jung, aus 21 Mitgliedern und 9 Gästen zusammen. Es wurde im verbotenen Soon gewandert. Am Schluss der Touren hatten alle Wanderführer eine Einkehr vorbereitet, die von den Wanderfreunden auch gerne angenommen wurde. Besonders kalte Getränke waren angesichts der Witterung heiß gefragt.

 An dieser Stelle nochmals einen großen Dank an alle Wanderführer und Helfer, die zum Gelingen der Wanderwoche beigetragen haben. Besonders gefreut hat uns die positive Resonanz der Gastwanderer. Aus diesem Kreis dürfen wir drei neue Vereinsmitglieder herzlich begrüßen.

Mit Conny und der Binger Waldmaus unterwegs im Binger Wald

Kleine, aber feine Tour zur Altenbaumburg mit Monika und Wolfgang

Mit Hannelore auf Michels Vitaltour bei Stromberg

Else-Ruth führte uns an den Bismarkturm bei Ingelheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hunsrückverein Rheinböllen